Kavalleriegrat Hochplatte III°-IV°

Kavalleriegrat Hochplatte III°-IV°

Charakter + Schwierigkeit:
Der Kavalleriegrat auf die Hochplatte 2548m (Sarntaleralpen) ist eine lange sehr schöne und interessante Urgesteinskletterei im III-IV Schwierigkeitsgrad. Die Route verläuft immer entlang des Grates. Höhepunkt ist eine 20m überhängenge Abseilstelle. Das letzte Viertel des Grates ist wieder leicht, teils Gehgelände.

Wegbeschreibung:
Ausgangspunkt ist das Jaufenhaus auf der Nordseite des Jaufenpasses. Bereits von hier im Osten ist der Grat gut sichtbar, bis in die Rosella (das große Kar vor dem Grat) verfolgt man den markierten Gipfelweg. Der letzte Teil des Zustieges zum Einstieg ist wegloses leichtes Gehgelände).

Höhenmeter + Dauer:
Höhenunterschied samt Zustieg ca. 800m: Zeitaufwand für die Tour ca. 6.50 Std.

Ausrüstung:
Komplette Kletterausrüstung (wird zur Verfügung gestellt), Verpflegung und evtl. Wechselkleidung.

Bemerkung:
Die Route ist bis auf die Abseilstelle kaum eingerichtet, sodass führerlose Seilschaften alpine Erfahrung mitbringen und entsprechend ausgerüstet sein sollten. Bei Nässe sollte auf die Tour verzichtet werden.

Preis:
€ 150.- bei 2 Teilnehmern inklusiv der Leihausrüstung.